Browsed by
Kategorie: Allgemeines

Chronik

Chronik

Im Jahre 1922 gründeten einige wenige Angler den ASV 1922. Man angelte zu dieser Zeit im Nordkanal, im Hafen und im Rhein. Der Verein gewann, wegen seines regen Familienlebens, neue Mitglieder und wurde größer. Durch den 2. Weltkrieg wurde das Vereinsleben unterbrochen, setzte sich aber schon bald nach dem Krieg wieder fort.

Leider gibt es keine Aufzeichnungen über Kameraden, die nicht mehr aus dem Krieg nach Hause zurückkehrten.

Schon bald nach dem Ende des Krieges setzte sich das Vereinsleben fort und man konnte von der Stadt Neuss das „Jröne Meerke“, einen Baggersee auf der Neusserfurth als Vereinsgewässer anpachten.

Im Jahre 1951 verließen dann, aus nicht mehr nachvollziehbaren Gründen, einige Kameraden den ASV 1922 e.V und gründeten den Verein Neusser Sportfischer 1951 e.V. Das Vereinsleben in diesem Verein spielte sich zunächst einige Jahre im Neusser Floßhafen ab, ehe man den neu ausgebaggerten See in Neuss-Reuschenberg anpachten konnte.  Zur damaligen Zeit bestand eine Aufnahmesperre bei 30 Mitgliedern.

Im Jahre 1976 gelang es dann nach langwierigen Verhandlungen mit dem bergischen Schulfonds einen See in Kaarst, in dem damals noch gebaggert wurde, anzupachten. Die Aufnahmesperre fiel und man wuchs innerhalb weniger Jahre auf bis zu 200 Mitglieder, was sich dann so nach und nach bei 150 Mitglieder einpendelte.

Im Jahre 2014 beschlossen dann die Vorsitzenden der beiden Vereine, dass man sich zusammentun solle und wieder, wie vor 1951, einen Verein bilden solle. Dieser Entschluss traf bei den Mitgliedern beider Vereine auf großes Verständnis und fand viele Freunde. Im Jahre 2016 kam es dann zum einstimmigen Zusammenschluss und der „Verein Neusser Angelfischer 1922 / 51 e.V.“ wurde in das Vereinsregister beim Amtsgericht Neuss eingetragen.

Der Verein besitzt heute als Pächter 3 Baggerseen. Das Jröne Meerke, den Reuschenberger See und den Broichsee in Kaarst auf der Broicherseite. Des Weiteren hat der Verein 2 Erftlose angepachtet.

Dem Verein gehören rund 190 Angler und Anglerinnen an und er besitzt außerdem eine eigenständige Jugendgruppe, sodass sich die Gesamtmitgliederzahl auf ca. 210 Mitglieder beläuft.